Die VW-Krise, die nicht (nur) eine VW-Krise ist

Zurück zu Forum zum Kampf gegen die Abwälzung der Krisenlasten bei VW

Die VW-Krise, die nicht (nur) eine VW-Krise ist

Abgeschickt von rene am 21.03.2017 18:44
Vor einiger Zeit hatte ich hier schonmal den Begriff "VW-Krise" kritisch hinterfragt und war zu dem Ergebnis gekommen, dass jener als Krise charakterisierte Name nicht passt. Dass es sich um einen VW-Skandal handelt, aber in erster Linie Ausdruck der Krise der gesamten kapitalistischen Produktionsweise ist.

Jetzt sehe ich mich bestätigt.
Heute(21.3.) ist von einer Razzia bei Audi in Rüsselsheim zu lesen, weil von dort die Fälschungssoftware kam.
http://www.fnp.de/nachrichten/wirtschaft/Razzia-wegen-Diesel-Skandals-bei-Audi;art139,2526471

Wird jetzt irgendwer von einer Audi-Krise reden, die es neben der sogenannten VW-Krise gibt? Ich denke nicht, denn das würde auf eine Verharmlosung der Gesamtzusammenhänge hinauslaufen.
Denn denken wir weiter: könnte ein Autohersteller (ob nun Audi oder sonstwer) irgendwelche Software entwickeln ohne Unterstützung aus der IT-Branche?
Mal sehen, wielange entsprechende neue Erkenntnisse auf sich warten lassen.
Und wieviele Bundestagsabgeordnete, die im VW- oder AUDI-Aufsichtsrat sitzen, das große Zittern bekommen werden.

Deshalb nochmal: VW-Krise - nein. Krise der kapitalistischen Produktionsweise - ja.
Sofort antworten
URLs werden automatisch verlinkt. Grundlegendes HTML ist erlaubt.
Vorname
Nachname
Soll nur Ihr Vorname im Forum erscheinen klicken Sie hier:
E-Mail Adresse (Diese bekommt nur der Moderator für eventuelle Fragen)

 
(Erforderlich)
Enter the word
Auf Basis von Ploneboard
Historie
Aktivieren durch pb um 21.03.2017 23:29
Artikelaktionen
Entwickelt durch Mediengruppe Neuer Weg   powered by Plone   Kontakt: oeffentlichkeit@mlpd.de