Zur Bedeutung dieses Forums

Zurück zu Forum zum Kampf gegen die Abwälzung der Krisenlasten bei VW

Zur Bedeutung dieses Forums

Abgeschickt von Uwe.K am 06.02.2017 16:19
rene schreibt am 06.01.2017 zu einem Dilemma dieses Forums, nämlich der mangelnden Beteiligung:

@ "Die andere Frage ist aber die (und die wichtigere): Wenn das Forum einfacher zu finden wäre, glaubst du, es würden sich mehr beteiligen?
Guck mal ins Umweltforum. Seit Ende November Funkstille und vorher gab es auch dort nicht viel mehr als ne Handvoll Forenteilnehmer.
Anders formuliert: die Foren haben keine Massenwirkung."

Und daran ändert auch Wolfgangs "Rettungsversuch" vom 13.01.17 nichts.
Meiner Meinung nach liegt es nicht daran, dass man es nicht findet, sondern dass es nicht die politischen Fragen und Sorgen der meisten (überhaupt noch politisch interessierter Menschen) aufnimmt und ihnen Antworten und auch das Gefühl gibt über etwas Wichtiges diskutieren zu können.
Die MLPD sollte eigentlich bestrebt sein, eine Partei zu sein, deren marxistische Ideen die Massen ergreift. Mit "ne´r Handvoll Forenteilnehmer" erreicht sie das bestimmt nicht.
Da war das "alte Forum zum echten Sozialismus" besser aufgestellt und hatte auch wesentlich höhere "Einschaltquoten".
Vielleicht sollte sich die MLPD mal darüber Gedanken machen und wieder den "echten Sozialismus" und vor allem, wie man dahin kommt, zur Diskussion in´s Forum stellen und sich nicht an Splitterthemen ohne Mitkämpfer aufreiben.

Rot Front
Uwe.K

Re: Zur Bedeutung dieses Forums

Abgeschickt von Das Moderatorenteam am 06.02.2017 16:20
Lieber Uwe,
vielen Dank für deine Anregung. Die Verbrechen von VW und seine Krise sind sicher kein Splitterthema, sondern treffen das Herz des staatsmonopolistischen Kapitalismus. VW ist immerhin das größte deutsche Übermonopol, beschäftigt 400.000 Menschen, ist mit dem deutschen Staat und Katar eng verbunden. Die Manipulationen treffen auch nicht nur die betroffenen PKW-Besitzer und die VW-Arbeiter, sondern im Grund alle Menschen in Deutschland, die von den viel zu hohen lebensgefährlichen Stickoxid- und Feinstaub-Werten betroffen sind.
Die bürgerliche Meinungsmanipulation bemüht sich zugleich redlich darum, das klein zu reden und zu verharmlosen. Deswegen ist die Konzentration auf diese Frage, die ungeheuer Sprengstoff in sich hat, bewusst von uns so entschieden worden. In den Kommentarbereichen bürgerlicher Zeitungen, unter VW-Kollegen usw. wird sehr intensiv darüber diskutiert.
Deshalb müssen wir unbedingt dort, wo darüber diskutiert wird, auf das Forum verweisen und es bekannter machen. Gleichzeitig müssen wir auch verstärkt überlegen, wie wir uns in die auf anderen Seiten stattfindenden Diskussionen einmischen.
Wir wollen die Foren auch nicht überbetonen, weil auch sie sicher vom Staatsapparat überwacht werden und weil wir vieles besser im direkten Gespräch mit den Leuten klären können.
Viele Grüße
i.A. Jan

Re: Zur Bedeutung dieses Forums

Abgeschickt von rene am 10.02.2017 20:37
"Die Manipulationen treffen auch nicht nur die betroffenen PKW-Besitzer und die VW-Arbeiter, sondern im Grund alle Menschen in Deutschland, die von den viel zu hohen lebensgefährlichen Stickoxid- und Feinstaub-Werten betroffen sind."

Es ist fast schon ein Kunststück, nur auf
"(...) alle Menschen in Deutschland, die von den viel zu hohen lebensgefährlichen Stickoxid- und Feinstaub-Werten betroffen sind" zu verweisen.

Was ist mit all den Menschen in allen anderen Ländern der Welt, in die VW-Autos exportiert werden? Und wieso wird "nur" auf die lebensgefährlichen Stickstoff- und Feinstaubwerte verwiesen und nicht auch auf die erst mittel- bzw. langfristig sich auswirkenden spürbaren Umweltschäden? Weil das hier nicht das Umweltforum ist? Aber bekanntlich muss ja auch das Thema Umwelt in ALLEN andern Bereichen auch mit diskutiert werden, denn ohne Umwelt kein Leben. Es heißt ja auch ganz richtig: "Rettet die Umwelt vor der Profitgier der Monopole" und wenn das nicht explizit in der VW-Thematik, wo es auch und insbesondere um die Profitgier von VW geht, zum Tragen kommen darf, wo dann?

Re: Zur Bedeutung dieses Forums

Abgeschickt von rene am 18.04.2017 16:14
Noch mal zu dem Thema Beteiligung im Forum.

Uwe hatte schon irgendwie recht, als er schrieb:
"Meiner Meinung nach liegt es (...) daran, (...) dass es nicht die politischen Fragen und Sorgen der meisten (überhaupt noch politisch interessierter Menschen) aufnimmt (...)"

Insgesamt muss die Frage immer wieder neu gestellt werden, auf Grundlage der objektiven Wirklichkeit.
In welcher Welt leben wir ganz aktuell (April 2017)?

Da leben wir in einer Welt, wo sich in Ankara die Geschichte wiederholt, die schon einmal 1933 in Deutschland ihren Anfang nahm.

Da leben wir in einer Welt, in der es dank zweier irrer Staatschefs (in Washington und Pjöngjang) immer wahrscheinlicher wird, dass erst der eine und dann der andere Atombomben einsetzt.
In einer Welt, in der Bundeskanzlerin Merkel dem Irren in Pjöngjang Provokation vorwirft, weil er Atomwaffen testet und gleichzeitig bei dem anderen Irren (Trump) sich zum selben Sachverhalt in Schweigen hüllt.

In einer Welt, wo Giftgas als Waffe eingesetzt wird und wo eine deutsche Firma (Rheinmetall) für Erdogan nach wie vor eine Panzerfabrik baut.

Dass in so einer Welt die Frage von Abgasen auf den Straßen im Interesse der Masse der Leute zweitrangig wird, dürfte normal und verständlich sein.

Ich glaube, da muss auch rf-news wieder mal überlegen, ob das Forum nicht doch wieder für aktuellen Diskussionsbedarf geöffnet werden sollte.

Re: Zur Bedeutung dieses Forums

Abgeschickt von Pedro am 19.04.2017 14:40
Rene schrieb:
"Ich glaube, da muss auch rf-news wieder mal überlegen, ob das Forum nicht doch wieder für aktuellen Diskussionsbedarf geöffnet werden sollte."

Da wäre ich auch unbedingt dafür, dann aber besser moderiert und Provokateuren, Trolls und Feinden der MLPD von vornherein keine Chance lassend!

Re: Zur Bedeutung dieses Forums

Abgeschickt von Dietz am 21.04.2017 12:40
Ich schließe mich meinen Vorrednern an. Nichts gegen die Wichtigkeit der Themen Umwelt und Abgasskandal, wird hier doch deutlich, mit welchen miesen Tricks und, sagen wir es frei heraus, verbrecherischen Mitteln die Konzerne arbeiten.
Aber gerade die letzten Wochen haben gezeigt, daß die Demokratie in der Welt kurz davor ist, endgültig für die Sache der Herrschenden geopfert zu werden. Egal, ob Trumps Angriffe und Drohungen gegen andere souveräne (!) Staaten oder Erdogans erschwindelte "Erlaubnis" quasi zur Alleinherrschaft; überall auf der Welt werden Demokratie und Menschenrechte mit Füßen getreten. Übrigens stets mit Wohlwollen und z.T. massiver Unterstützung durch die Bundesregierung.
Gerade ein Forum wie dieses sollte sich also öffen für solche Themen. Ist es doch für viele Benutzer die z.T. einzige Möglichkeit, sich konstruktiv über Themen und auch mögliche Formen des Widerstandes mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Re: Zur Bedeutung dieses Forums

Abgeschickt von Wolfgang am 26.04.2017 22:34
Wieder einmal ist eine Diskussion über die breite Wirksamkeit des Forums im Gange.
Das alte "Zukunftsforum" war breit angelegt.
Trotz Moderation wurde es teilweise unübersichtlich, verloren sich Teilnehmer in Details.
Das Forum wurde auch Ziel von Provokateuren und Trollen, bei der Diskussion zur Frage des ökonomischen Kraft des Sozialismus hatte ich das Gefühl, dass die Auseinandersetzung mit der Haltung der MLPD Aufgabe an einer Hochschuleinrichtung war ....
Das alles zeigt natürlich auch die gesellschaftliche Bedeutung, die die interaktive Diskussion hier erlangt hat.

Die Einengung auf die Thematik des RW35 hat dann diese sehr wichtige Frage nach vorn gebracht, hat sich als berechtigt erwiesen.
Aktuell bildet aber die Einengung auf zwei Themen zu wenig von der aktuellen gesellschaftlichen Auseinandersetzung ab, sodass doch ein gewisses Hindümpeln zu erkennen ist.

Es sollten vielleicht gezielt weitere Diskussionspunkte eröffnet werden.
Ich vermisse geradezu ein Thema:

"Notwendigkeit, Aufgaben und Perspektive der Internationalistischen Liste/MLPD"



Sofort antworten
URLs werden automatisch verlinkt. Grundlegendes HTML ist erlaubt.
Vorname
Nachname
Soll nur Ihr Vorname im Forum erscheinen klicken Sie hier:
E-Mail Adresse (Diese bekommt nur der Moderator für eventuelle Fragen)

 
(Erforderlich)
Enter the word
Auf Basis von Ploneboard
Historie
Aktivieren durch pb um 06.02.2017 16:19
Artikelaktionen
Entwickelt durch Mediengruppe Neuer Weg   powered by Plone   Kontakt: oeffentlichkeit@mlpd.de