Barrierefreiheit

Textgröße:

Diese Website benutzt das Open Source Content Management System Plone und wurde unter Berücksichtigung der Barrierefreiheitsrichtlinien für Webinhalte (WCAG V1.0) erstellt. Sollte diese Website in irgendeiner Hinsicht nicht standardgemäß oder barrierefrei sein, kontaktieren Sie bitte den Verantwortlichen für die Website und nicht das Plone-Team.

Tastaturkürzel

Mit Tastaturkürzeln können Sie auf wichtige Elemente dieser Website schnell und einfach mittels der Tastatur zugreifen.

Verfügbare Tastaturkürzel

Diese Website stellt Tastaturkürzel bereit, die sich so stark wie möglich an internationalen Standards orientieren. Dieses sind:

  • 1 — Startseite
  • 2 — Direkt zum Inhalt
  • 3 — Übersicht
  • 4 — Fokus auf das Suchfeld
  • 5 — Erweiterte Suche
  • 6 — Navigation
  • 9 — Kontaktinformationen
  • 0 — Details zu Tastaturkurzbefehlen

Barrierefreiheitserklärung

Wir haben versucht, unser Wissen und unser Verständnis über die Art und Weise, wie unterschiedliche Menschen auf das Internet zugreifen, zu nutzen, um diese Website möglichst für jeden klar und einfach nutzbar zu machen.

Standardkonformität

Wir haben XHTML 1.0 und CSS benutzt, das der Spezifikation des W3C folgt, da wir glauben, dass Benutzbarkeit und Barrierefreiheit eine solide Basis benötigen. Sollte etwas in dieser Website nicht standardkonform sein, kontaktieren Sie bitte den Verantwortlichen für die Website und nicht das Plone-Team.

Wir haben uns ebenfalls bemüht, nach den Barrierefreiheitsrichtlinien der WCAG 1.0 den Status AA zu erreichen, sind uns jedoch bewusst, dass eine Reihe von Punkten der WCAG verschieden auslegbar sind. Auch wenn wir meinen, diese Punkte alle erfüllt zu haben, ist es möglich, dass unterschiedliche Meinungen existieren.

Literaturtipps

Katastrophenalarm! Was tun gegen die mutwillige Zerstörung der Einheit von Mensch und Natur?

Katastrophenalarm! Immer mehr lokale und regionale ökologische Katastrophen drangsalieren die Menschheit. Sie kennzeichnen einen Prozess des beschleunigten Umschlags der Umweltkrise in eine globale Umweltkatastrophe.

Weil ihre Hauptursachen in der kapitalistischen Profitwirtschaft liegen, erfordert die Umweltfrage heute einen gesellschaftsverändernden Kampf. Dazu brauchen wir eine neue Umweltbewegung, die einen klaren Trennungsstrich gegen den imperialistischen Ökologismus zieht, sich organisiert, kämpferisch, zielstrebig und weltumspannend gegen die mutwillige Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen durch die Herrschenden Front macht.

So ist das Buch ausdrücklich eine Streitschrift, die sich in die Strategiedebatte um die Lösung der Umweltfrage einmischt und unmissverständlich positioniert.

 

Mehr...

 

 
Entwickelt durch Mediengruppe Neuer Weg   powered by Plone   Kontakt: oeffentlichkeit@mlpd.de